Banner Mission Connect

Mission Connect

Garanbaamo2Leuchtturm

Garanbaamo liegt südlich von Addis Abeba in der Region um Dodola. Dort besteht eine Gemeinde der Ethiopian Full Gospel Believers' Church, der größten pfingstlichen Denomination im Land. EFGBC ist im ganzen Land mit über zweitausend Ortsgemeinden und fünf Millionen Gläubigen vertreten.

Die Gemeinde in Garanbaamo wurde vor mehr als zehn Jahren durch gezielte Evangelisation in einem rein muslimischen Umfeld gegründet und umfasst gut einhundert Mitglieder. Sie ist in ihrer Stadt bekannt für übernatürliche Heilungen, so dass auch Zauberdoktoren ihre Patienten gelegentlich vorbeischicken, wenn sie am Ende sind. Eine ganze Reihe von Gemeindegliedern berichtet von Befreiung, die sie erlebt haben.

Die Gemeinde ist evangelistisch ausgerichtet und wünscht sich weitere Unterstüzung bei der Erreichung ihres Umfelds. Derzeit wird ein Evangelist in der Region durch AVC finanziert. Einige weitere arbeiten ehrenamtlich und könnten in den vollzeitigen Dienst ausgesandt werden. 

Garanbaamo3

Die lokale Verwaltung hat vor Jahren ein großes Grundstück zur Verfügung gestellt, auf dem momentan lediglich das Gemeindehaus steht. Für eine weitere Nutzung der Fläche, z.B. für eine Vorschule, ist sowohl Kirchengemeinde als auch die Bevölkerung offen.

 

 

 

MapGaranbaamo

Efson 1Turbo-Gemeinde

Efson, etwa fünf Autostunden nördlich der Hauptstadt äthiopischen Addis Abeba, liegt in einer strukturschwachen Region mit hohem moslemischen Bevölkerungsanteil.

Die Gemeinde der Ethiopian Full Gospel Believers‘ Church umfasst etwa dreihundert Familien - Tendenz steigend. Vor Jahren hat sie begonnen, ein Gemeindehaus zu bauen, konnte es jedoch aus Geldmangel nicht fertigstellen. Letztes Jahr hat AVC den Weiterbau finanziell unterstützt. Die Gemeinde hat neuen Mut gefasst und in großer Opferbereitschaft den Ausbau vorangetrieben. Das Gebäude ist im Rohbau so weit fertiggestellt, dass Gottesdienste darin abgehalten werden können.

Die Gemeinde ist stark evangelistisch orientiert. Sie haben in den Dörfern der Umgebung bereits ein halbes Dutzend Gemeinschaften gegründet. Einzelne Gemeindeglieder haben ihre Arbeitsstellen aufgegeben, um sich der Evangelisation widmen zu können.

MapEfsonBei einem Besuch im März 2018 konnten wir uns von der soliden Gemeindearbeit überzeugen. Die Gemeinde hat Wachstumspotential, das sie nicht aus eigener Kraft realisieren kann. Mit einer Partnerschaft kann deine Gemeinde die Arbeit voranbringen und Evangelisten für den vollzeitigen Dienst freisetzen.

Haiti 1Unterstützung von der Kommunisteninsel

Im Jahr 2010 verwüstete ein Erdbeben ganze Landstriche Haitis. Seitdem unterstützt AVC die Eglise Lumiere in Léogâne, etwa dreißig Kilometer westlich der Hauptstadt Port-au-Prince.

Die Gemeinde hat etwa dreihundert Gottesdienstbesucher. Sie betreibt ein Schulprojekt, das eintausend Schülern, teils aus sehr armen Familien, Primar- und Sekundarbildung ermöglicht.
Im Jahr 2017 hat die kubanische Pfingstbewegung zwei Ehepaare nach Haiti ausgesandt, die als Missionare dort die Gemeindearbeit unterstützen. Sie arbeiten zunächst in der Gemeinde Léogâne mit, um Sprache und Kultur noch besser kennenzulernen. Vor dort aus sollen sie in Gemeindegründungsprojekte ausgesandt werden.

Mit einer Partnerschaft begleitet deine Gemeinde das Missionarsehepaar und Gemeindegründung in Haiti.