aktuell head de

syrien gebetIrak: Gefährliche Zeiten

Pastor Jules hat Verfolgung persönlich erfahren: Unter Saddam Hussein war er gefangen und wartete in der Todeszelle auf seine Hinrichtung. Diese Woche hätte er am Kongress Christenverfolgung sprechen sollen. Aber in der angespannten Situation wollte er seine Gemeinde nicht alleine lassen. Er berichtet, dass die Situation in der Region für die Christen besonders gefährlich ist. Kämpfe, Unruhen und die Angst, entführt zu werden, sind allgegenwärtig. Da die Kommunikation in soziale Medien von der Regierung überwacht wird, besteht die Gefahr, dass christliche Aktivitäten von der Regierung entdeckt und unterdrückt werden.

Wir beten ...
> um Schutz vor Entführungen und Verletzungen durch Kämpfe und Unruhen,
> um offene Türen für die Verkündigung des Evangeliums,
> um Gasmasken, Medikamente, Nahrungsmittel, Zelte, Decken und Sauerstoff zum Schutz vor Gasangriffen,
> dass die Christen durch soziale Medien nicht in Gefahr geraten und Gott ihre Aktivitäten vor der Regierung verbirgt.