aktuell news head de

News 3. KW MDGMadagaskar: Soweit die Kraft reicht

Weder körperliche Einschränkungen, noch offizieller Ruhestand oder Unwegsamkeit können ihn aufhalten.

Unser Missionar auf Madagaskar und sein Team konnten - Dank der Unterstützung durch die Heli-Mission - zwanzig Dörfer in vier Tagen mit dem Evangelium erreichen. Ohne Hubschrauber wäre es nicht bzw. nur in der Trockenzeit möglich gewesen, dieses Orte zu besuchen, und dann auch nur über sehr beschwerliche und zeitraubende Wege.

Überall sind die Menschen hungrig nach der guten Nachricht. Dorfvorsteher kamen zu den Mitarbeitern, bedankten sich, dass sie ihnen das Evangelium gebracht hatten. Und immer wieder der Appell: »Bitte, kommt bald wieder, wir brauchen Jesus Christus in unserem Dorf! Wir wollen mehr von ihm hören!« Doch es gibt rund 40 000 Dörfer auf Madagaskar, die das Evangelium noch nie gehört haben. So schenkten sie den Zuhörern Neue Testamente und legten ihnen ans Herz, das Wort Gottes zu lesen.

Zwei Dörfer haben uns jeweils ein Grundstück gegeben, um darauf ein Gemeindehaus zu bauen. In einem Dorf, wo es bisher keine Gemeinde gab, haben sich beim ersten Gottesdienst zwanzig Erwachsene für Jesus entschieden.

40 000 Dörfer auf Madagaskar müssen noch das Evangelium hören. Eine Arbeit, die über unser Vermögen geht. Doch soweit der Herr die Kraft gibt, werden wir die Botschaft weitertragen.