aktuell news head de

Dschibuti EvangelisationDschibuti: Salzhaltig

Der Assalsee in Dschibuti hat die höchste Salzkonzentration (35%) außerhalb der Antarktis. Aber nicht nur der See, auch die Christen dort sind »salzhaltig«.

Dschibuti liegt am Golf von Aden und grenzt an Eritrea, Äthiopien und Somalia. Das Land mit seinen rund 850 000 Einwohnern ist ein Transitland von Afrika auf die arabische Halbinsel. Manche der Durchreisenden bleiben jahrelang in Dschibuti hängen, bevor sie ihren Weg fortsetzen können.

AVC unterstützt seit einigen Jahren zwei Pastoren in dem kleinen Land. Besonders unter den Fremden finden sie Gehör für die gute Nachricht, die sie in Einzelgesprächen weitergeben. So ändert mancher das Ziel seiner »Lebensreise«. Hier ist ein Auszug aus dem letzten Bericht der beiden Pastoren:


»Wir haben das Evangelium über 100 Menschen erzählen können. Vierzehn von ihnen haben Jesus Christus angenommen. Anschließend haben wir sie in den Grundlagen des christlichen Glaubens unterwiesen. Nun sind sie zur Taufe bereit. Genau genommen wurden vier von ihnen schon getauft.
Wir haben sechs neue Hauskreise begonnen. Denn uns als Pastoren ist es einfach wichtig, dass wir nicht nur sonntags Gottesdienst feiern, sondern dass jedes Mitglied unserer Gemeinde aktiv Jesus Christus nachfolgt. Wichtig sind uns auch die abendlichen Gebetstreffen, das Gebet für Kranke und die Begegnungen mit den jungen Christen, um sie zu lehren. Die Arbeit läuft gut.«

Jesus sagte: »Ihr seid das Salz der Erde« Mt 5,13 Nicht nur der Assalsee hat eine hohe Salzkonzentration, auch unsere Brüder und Schwestern in Dschibuti sind »salzhaltig«.