aethiopienUebersicht de

aethiopien2 slSozial engagiert – gesellschaftlich anerkannt

Aus großer Höhe stürzt er in den Tanasee – der Blaue Nil. Sein Ursprung liegt in Äthiopien, einem der ärmsten Länder der Welt, das oft von Dürrekatastrophen heimgesucht wird.

Gemeinsam durch »dick und dünn«
1984: Rund eine Million Menschen in Äthiopien verhungern. Und das kommunistische Regime zerstört Kirche um Kirche, steckt Christen in Gefängnisse und drängt Kirchenbewegungen in den Untergrund.
AVC nimmt durch Hans Ollesch Verbindung zu einer äthiopischen Freikirche auf und beginnt, inhaftierte Christen und ihre Familien zu unterstützen und Evangelisten zu fördern.

Neue Perspektiven durch den christlichen Glauben
Heute unterstützen wir zahlreiche Äthiopier, die die gute Nachricht zu ihren Landsleuten tragen. Die soziale Arbeit in Kooperation mit Gemeinden vor Ort hat zu einer breiten Anerkennung in der Bevölkerung beigetragen; Übergriffe auf Christen haben nachgelassen.

Bildung bringt Zukunft
Seit 1996 ermöglicht unser Patenschaftsprojekt »Segne ein Kind« 3400 Kindern eine gute Schulbildung. Unsere drei Kindergärten mit Vorschule in Ambo erleichtern den Einstieg in den Schulalltag.

Wasser in der Steppe
Seit Ende 2014 treiben wir den Bau von Staudämmen voran, um in der Grenzregion zu Kenia 15 000 Menschen mit Wasser zu versorgen.

Ein »Pieks« für die Kuh
Tierseuchen bedrohen die Existenzgrundlage des Volksstammes der Meinit. Wir helfen ihnen durch  Fortbildungen in der Landwirtschaft und Impfungen ihrer Tiere.