aktuell news head de

Bhutan Bibeln

Bhutan: Dzongka-Bibelübersetzung im Endspurt

Die Bibelübersetzung in die Dzongka-Sprache ist abgeschlossen. Ein ganzes Team ist mit den letzten Korrekturarbeiten beschäftigt. Den Projektleitern ist es sehr wichtig, dass eine bestmögliche Übersetzungsqualität und Verständlichkeit erreicht wird.

Das Ziel ist, noch im Juni 3'000 Dzongka-Bibeln in einer Druckerei in Delhi zu drucken. Der Transport ist bereits organisiert: Die Bibeln werden zuerst auf der indischen Seite der Grenze bei einheimischen Christen gelagert und von dort nach und nach über die grüne Grenze nach Bhutan gebracht. Der Leiter der Bhutanischen Evangelischen Allianz spricht von einer langen Warteliste von Christen, die sich auf die neue Bibelausgabe auf Dzongka freuen.

Die Christenverfolgung in Bhutan kommt nicht vom Staat, sondern von religiöser Seite, von Buddhisten und Hinduisten. Der König von Bhutan sagte letztes Jahr in einer Fernsehansprache: «Ich weiß, dass die christlichen Gemeinden in unserem Land wie Pilze aus dem Boden schießen und dass sie nicht mehr aufzuhalten sind. Ich wünsche mir nur, dass Buddhisten, Hindus und Christen hier in Frieden miteinander leben.» Dem König, der Polizei und den Staatsangestellten ist es bewusst, dass die Christen gute Menschen sind und sie mit ihren Ansichten und ihrem Handeln das Land und die Bevölkerung auf eine positive Art und Weise prägen.

AVC unterstützt die Umsetzung dieses Bibelprojekts und schult Gemeindegründer und Evangelisten in Bhutan.