mongoleiNotleidende de

mongolei3.2 gaestehausGästehaus als Lehr- und Arbeitsplatz

Gästehaus und Gewerbebetriebe
In Ulaanbaatar konnte ein Areal erworben werden, zu dem neben einem renommierten und im Sommer stets voll ausgebuchten Gästehaus weitere Gebäude gehören. So können Arbeitsplätze und Lehrbetriebe geschaffen werden.

Das Projekt umfasst folgende Bereiche:
■ Gasthaus und Zeltplatz für Touristen
■ Restaurant
■ Werkstatt und andere Dienstleistungen für Motorradtouristen
■ Autowerkstatt
■ Schreinerei
■ Holzpellet- und Brikett-Produktion
■ Öffentliches Duschhaus
■ Wäscherei
■ Friseursalon.

Schon die erste Sommersaison unter der Leitung des lokalen Teams von CLAIM, unserem Partner in der Mongolei, war ein voller Erfolg. Nach Begleichung der Betriebskosten konnten Rücklagen für den Unterhalt des Hauses gebildet und aus dem Gewinn rund 20 000 Dollar in die Sozialprojekte investiert werden.

Drittes Lebenszentrum
Auf dem Areal des Gästehauses konnte bereits das dritte Lebenszentrum zur Aufnahme obdachloser Familien eingerichtet werden.

Landwirtschaftliche Projekte
Ein Gemüseanbauprojekt mit Experimentiercharakter in Ulaanbaatar, ein weiteres außerhalb der Stadt und die Viezucht tragen dazu bei, die örtlichen Projekte längerfristig unabhängig von externen Spenden zu machen.

Weitere soziale Projekte
Die Palette von Hilfsangeboten wird durch folgende Projekte ergänzt: Alphabetisierungsprogramme, Einschulungsklassen, Schulung in Hygiene und Gesundheit, Verteilung von Hilfsgütern, Mahlzeiten für die Ärmsten, Gewähren von Mikrokrediten, Stellenvermittlung und Katastrophenhilfe.