aktuell head de

Mongolei Schneesturm

Mongolei: Schneesturm und Grossbrand

Schneesturm und Grossbrand
In der Mongolei spielt das Wetter immer wieder verrückt. So lag vor zwei Wochen in der Hauptstadt Ulaanbaatar über 15 Zentimeter Schnee; und im Osten der Mongolei grassierte gleichzeitig ein Steppenbrand mit verheerenden Folgen: Hunderte von Nutztieren wurden zum Raub der Flammen; und auch einige Menschen fielen dem Feuer zum Opfer, darunter auch Kinder. Zudem sind an die dreißig Familien infolge dieser Feuersbrunst obdachlos und mittellos geworden. Wir helfen vor Ort ganz praktisch und unterstützen die in Not geratenen Menschen mit Unterkünften, Hilfsgütern und Lebensmitteln.

Zudem wird Ende Juni das gesamte Parlament neu gewählt. Es ist ein Anliegen, dass verantwortungsvolle Frauen und Männer gewählt werden, die sich für das Wohl der gesamten Bevölkerung, für Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Denn die Schere zwischen Arm und Reich hat sich in den vergangenen Jahren stetig erweitert.

Wir beten...
> für die Sicherheit der Familien und die Kinder;
> für die Neuwahlen des Parlaments am 28. Juni;
für Weisheit der Mitarbeiter vor Ort, um mit der Situation gut umgehen zu können.