aktuell head de

Albanien Eisiger Winter mit Folgen

Albanien: Eisiger Winter mit Folgen

Der eisige Winter hat auch Albanien fest im Griff. Besonders Obdachlose schweben angesichts der Temperaturen in Lebensgefahr. In der vergangenen Woche erfror in Durrës bereits die zweite Person. Unser Team hilft nach Kräften mit Decken. Doch auch die restliche Bevölkerung leidet: Die Regierung hat alle Schulen schliessen lassen. Grund dafür sind nicht nur die ungeheizten Schulhäuser, sondern auch die starke Grippewelle, die den grössten Teil Albaniens erfasst hat.

Emra, ein Freund unseres Teams, kämpft jedoch mit einer viel gefährlicheren Krankheit. Aufgrund von Tuberkulose wurde er an der Lunge operiert. Sein Zustand ist stabil, aber er muss weiter medikamentös behandelt werden und braucht jeden Tag einen sehr speziellen Verbandwechsel. Es brauchte viel Einsatz von unseren Mitarbeitern um die einheimischen Ärzte zum Handeln zu bewegen. Auch jetzt kümmern sie sich um Emra und seine Familie mit Besuchen, warmen Mahlzeiten und Kleidung. Sobald die Temperaturen es zulassen, wird auch ihr marodes Haus repariert.

Beten wir ...
> für Bewahrung der Obdachlosen in der Kälte;
> für Weisheit für unser Team, um gezielt helfen zu können;
> um vollständige Genesung für Emra.