aktuell head de

Sibirien Beten explosiv 6.

Sibirien: Lebensbedrohlich

Schier unendliche Weiten, Schnee und Kälte bis minus 60° C. Lebensfeindliche und -bedrohliche Bedingungen, die das Reisen zu einer realen (Lebens-)Gefahr machen. Andreas Berglesow und ein Team sind im Februar und März unterwegs, um die gute Nachricht zu verschiedenen indigenen Völkern Sibiriens (Tofalaren, Jakuten, Ewenken etc.) zu bringen. Andreas´ Gesundheitszustand ist schlecht. Dennoch lässt er sich nicht aufhalten, den Einsatz mitzumachen, der auch für einen gesunden Menschen eine Strapaze ist.

Wir beten
> um Gesundheit und Kraft für Andreas und das Team
> um Bewahrung auf den Wegen
> um offene Herzen der Menschen, die gute Nachricht anzunehmen.