aktuell news head de

News MarokkoNigeria: Hilfe für die Ärmsten

Auch in Nigeria ist für viele Haushalte jegliche Einkommensmöglichkeit weggebrochen. Unser Partner hilft 500 Familien mit dem Nötigsten.

Unser Partner arbeitet im Bundesstaat Plateau. Dieser zentrale Landesteil zwischen dem christlichen Süden und dem mehrheitlich moslemischen Norden wird immer wieder von Konflikten heimgesucht. Vor allem Christen werden von marodierenden Fulanis überfallen und getötet oder aus ihren Dörfern vertrieben. AVC engagiert seit diesem Jahr in Nigeria  und steht dabei verfolgten Christen bei und hilft Notleidenden.

Ziel ist es, zunächst 500 Familien mit Essenspaketen zu versorgen. Die Hilfe kommt vor allem den besonders Bedürftigen zugute wie Witwen und Waisen, Alleinerziehenden oder Haushalten, die aufgrund des allgemeinen Lockdowns keine Möglichkeit zur Selbstversorgung mehr haben. Die Essenspakete beinhalten Reis, Teigwaren und Speiseöl. Ein Paket kostet etwa 25 Euro und reicht für zwei Wochen.