aktuell news head de

LibanonLibanon: Katastrophale Explosion

Über 150 Tote und tausende Verletzte, mehr als 300 000 obdachlos geworden, brennende Schiffe, verwüstete Straßen: Eine gewaltige Explosion im Hafen von Beirut, die bis nach Zypern spürbar war, hat am 4. August Zerstörungen unvorstellbaren Ausmaßes angerichtet.

Mit unserem Partner im Libanon, George M., haben wir erste Hilfsmaßnahmen begonnen. Für George und sein Team ging es zunächst darum, handfest mit anzupacken. Mit Besen und Arbeitshandschuhen ausgerüstet helfen sie bei den Aufräumarbeiten auf den Straßen und vor allem in Krankenhäusern. Dazu verteilen sie Sandwiches und Wasser, weil die Leute, deren Häuser zerstört wurden, keine Kochgelegenheit mehr haben. Auch an die freiwilligen Hilfskräfte, die bei der Schuttbeseitigung helfen, werden diese abgegeben. Darüber hinaus möchte Georg einen Beitrag dazu leisten, die zerstörten Wohnungen von einigen Familien zu renovieren. Türen, Fenster, Tische etc. werden dringend gebraucht. Diese humanitäre Hilfe ist eine Chance, Brücken zu Menschen zu bauen und ihnen von Jesus zu erzählen.

AVC unterstützt SAT-7 (christlicher Fernsehsender im Nahen Osten und Nordafrika). Ein Projektleiter von SAT-7 in Beirut schreibt uns: „Alle sind schockiert und am Boden zerstört über das, was geschehen ist. Unsere Mitarbeiter sind alle wohlauf, aber die SAT-7 Studios sind leicht beschädigt“. Angesichts der Katastrophe nutzt er nun seine Möglichkeiten, um mit spezifisch gestalteten Sendungen Menschen Hoffnung zu geben und ihnen bei der Bewältigung der Krise zu helfen. In sein Programm inkludiert er Kindersendungen, Zeugnisse und Gebetszeiten für die Betroffenen, die politisch Verantwortlichen und das ganze Land. Dadurch trägt er dazu bei, den Betroffenen ganzheitlich zu helfen und die Auswirkungen der Katastrophe langfristig zu bewältigen.