aktuell news head de

News Kuab IrmaKuba: »Irma« richtet Verwüstung an
Der Hurrikan »Irma« wütete mit Sturmböen bis zu 250 Kilometern pro Stunde in Kuba und sorgte für schwere Schäden und Überschwemmungen.
mehr »

Griechenland Child Care CenterGriechenland: Child Care Center
Sie wollten weg vom Krieg und den Schmerzen, die er mit sich brachte. Aber in Griechenland leben diese Frauen und Kinder ohne den Schutz ihrer Väter und ihrer Männer.
mehr »

Tansania WanzeTansania: Gegen Übermacht
In unserem Kinderheim in Morogoro sehen sich die Kinder, Mitarbeiter und freiwilligen Helfer einer zahlenmäßigen Übermacht gegenüber, die ihnen das Leben – oder genauer – das Schlafen, schwer macht.
mehr »

Haiti news webseite facebook 26. Juli und facebook 28. JuliHaiti: Karibische Katastrophe, gelebte Hoffnung
»Oh, wundervoll!« Die Kollegin ist begeistert, als sie von dem geplanten AVC-Einsatz in Haiti hört. Doch sie verwechselt den Südseetraum Tahiti mit Haiti – dem Albtraum der Karibik.
mehr »

HungerndeKinder 1Südsudan: Verzweiflung
Bürgerkrieg und Trockenheit stürzen den Süd-Sudan in eine humantäre Katastrophe. Bitte helfen Sie!
mehr »

Aethiopien Wasser MarschÄthiopien: Wasser Marsch!
Stundenlang laufen, um für die Familie Wasser zu holen? Das war das Schicksal vieler junger Frauen und Mädchen im Süden Äthiopiens.
mehr »

Tansania Drei MahlzeitenTansania: Drei Mahlzeiten
Drei Mal Essen am Tag: Das hatten Theopil und seine beiden Brüder Rwehumbiza und Theonest noch nicht erlebt. Früher konnten sie vom Glück sagen, wenn sie eine Mahlzeit erhielten.
mehr »

Peru Juwel der WustePeru: Juwel in der Wüste 
20 Jahre ist es her, seit sie begonnen haben, inmitten eines der trockensten Orte der Welt eine kleine Oase aufzubauen.
mehr »

Ukraine ueberleben sichernUkraine: Überleben sichern
10 000 Tote – das ist die traurige Bilanz des seit 2014 tobenden Kriegs in der Ostukraine. Und ein Ende der Kämpfe ist nicht absehbar.
mehr »

Philippinen Viel zu tunPhilippinen: Es gab viel zu tun
Carsten ist kaum zu bremsen. Ist die Weihnachtszeit für den Normalbürger schon stressig genug, setzt unser Mitarbeiter mit seinen Leuten noch einen drauf: Sie beschenken 800 Kinder.
mehr »