aktuell news head de

News 27 KW Griechenland

Äthiopien: Vertreibung

Ethnische Konflikte in Westäthiopien haben nicht nur zu Tod und Zerstörung geführt, auch 250 000 Menschen wurden vertrieben.

Geschätzte 75% davon sind Christen. Die meisten von ihnen haben Häuser und den gesamten Besitz verloren. Vielfach blieb ihnen nicht mehr als die Kleidung, die sie gerade am Leibe trugen.

Einige haben bei Verwandten Unterschlupf gefunden, viele leben in Camps. Allen gemeinsam ist, dass sie ohne Einkommen, medizinische Versorgung und vor allem ohne Perspektive ihr Dasein fristen. Malaria ist häufig und auch über die Ausbreitung von Cholera wird berichtet.

Kinder sind besonders betroffen. Sie leiden nicht nur unter der schwierigen humanitären Situation, sondern verlieren auch wertvolle Jahre ihrer Schulbildung. Gerade in diesem Bereich möchte unser äthiopischer Partner ansetzen und bittet um Unterstützung, damit wenigstens 1000 Kinder die regionalen Schulen besuchen können. Lokale Kirchen haben zugesagt, die Schulgebühren zu übernehmen. Aber zunächst müssen die Kinder mit Schuluniformen und Arbeitsmaterialien ausgestattet werden. Ein solches Einschulungspaket kostet 35 EUR. Bitte helfen sie mit, dass Kinder trotz der schwierigen Situation ihre Zukunftsperspektive nicht verlieren. Spenden erbitten wir auf das Konto unserer Tochterorganisation Nehemia.