Unsere Hilfe vor Ort

In den Jahren des blutigen Konflikts in der Ostukraine hat AVC zusammen mit seinen Partnern einen Hilfsmarathon gestartet, der u.a. medizinische Versorgung, Suppenküchen, Betreuung traumatisierter Kinder, Hilfsgütertransporte und Wiederaufbau umfasste. Ein neuer Krieg hat begonnen und ein neuer Hilfsmarathon steht vor uns.

Wir koordinieren unsere Hilfsprojekte mit unseren AVC-Partnern von AVC Schweiz, AVC Österreich, AVC Italien, Nehemia Tschechien und mit anderen Hilfswerken.

DAUERHAFT IM EINSATZ
Mit außerordentlichem Engagement geben unsere Mitarbeiter und Partner ihr bestes!

Hilfsgüterlieferungen
Seit Beginn der Krise sammeln, sortieren, verpacken und verladen wir in unserer AVC Zentrale in Nidda Hilfsgüter. Diese fahren wir anschließend in unsere Zentrallager in Warschau und in der Ukraine. Insgesamt wurden schon über 260 Tonnen in die Krisenregion gesandt.

Ukraine
Unser Partner, Pastor Pjotr aus Sloviansk, evakuiert Leute, bringt sie innerhalb der Ukraine unter und versorgt sie. So wurden u.a. Kinder eines Waisenheims in Kiew in Sicherheit gebracht. Wir unterstützen seine Arbeit finanziell. Von unserem Zentrallager in Luboml aus, ca. 30 Kilometer von der Grenze zu Polen entfernt, werden Hilfsgüter in das Landesinnere gefahren.

Deutschland
Neben dem Sammeln von Hilfsgütern, dient die AVC Zentrale in Nidda als erste Anlaufstelle für Flüchtlinge. Sie werden versorgt und in andere Unterkünfte weitervermittelt.

Polen
Die von Flüchtlingen überschwemmten Gebiete haben einen großen Bedarf an humanitärer Hilfe. Von unserem Zentrallager in Polen werden Hilfsgüter an die polnisch-ukrainische Grenze zur Versorgung der dort angekommenen Flüchtlinge gebracht.

In Medyka, eine Stadt in Grenznähe zur Ukraine, werden zeitweise Geflüchtete von uns mit dem Bus nach Warschau befördert. Dort betreut sie Pastor Alexander und seine Gemeinde. Wir helfen finanziell und bei der Weiterreise nach Deutschland.

Neuerdings bringen unsere Partner Leute aus der Ukraine direkt in eine Partnergemeinde in der Nähe von Krakau. Sobald genügend Leute eingetroffen sind, fahren wir sie mit Reisebusen zu unserer Zentrale nach Nidda oder Partnergemeinden innerhalb Deutschlands, wo sie aufgenommen und versorgt werden.

Rumänien
Unsere Partner in der Ukraine evakuierten ein Waisenheim mit 45 Kindern. Diese wurden zu unseren Partnern nach Rumänien gebracht. Die christliche Gemeinde kümmert sich nun um die Waisen und die Stadt stellt Lehrmaterial zur Verfügung, damit die Kinder vor Ort unterrichtet werden können.

Hilfe für die Ukraine

Ihre Hilfe zählt

Der Wunsch, den Opfern des Krieges in der Ukraine zu helfen, ist groß. Wir erhalten viele Anfragen und sind dankbar für diese außerordentliche Hilfsbereitschaft. Hier eine Liste von benötigtem Material.

Lebensmittel
Bitte auf sichere Verpackung und Mindesthaltbarkeit (noch sechs Monate) achten. Keine Gläser. Bereits in stabile Kartons verpackte Güter, sind besonders hilfreich.
  • Nudeln
  • Reis
  • Salz
  • Speiseöl
  • diverse Konserven wie Tomatensauce, Wurst, Gemüse, Obst etc.
  • Trockennahrung wie Nüsse, haltbares Brot, Müsliriegel etc.
Hygieneartikel
  • Seife
  • Shampoo
  • Zahnbürste und -pasta
  • Windeln
  • Damenbinden
  • Deoroller
  • Feuchttücher etc.
Sonstige Güter
  • Feldbetten, Ikea-Etagenbetten
  • Decken, Kissen, Bezüge, Laken
  • Matratzen
  • Schlafsäcke, Isomatten
  • Handtücher

Die Hilfsgüter bitte wir zu senden an: AVC, Ranstädter Str. 20, 63667 Nidda.

Darüber hinaus ermöglichen Spenden, benötigte Güter in größeren Mengen hier oder vor Ort direkt zu erwerben und die Transportkosten zu zahlen. Diese sind durch die rasant steigenden Spritpreise sehr hoch.

Slogan Footer
Sprachwahl DE / EN